Umbau

Der Kaufvertrag wurde Ende Juni 2004 unterschrieben. Das Haus befand sich in einem guten baulichen Zustand und war bis auf einen Raum komplett renoviert. Aber wir hatten viele Ideen und so bauten wir von Juli bis Oktober das Haus komplett um. Umzug war Anfang November 2004.

Bilder vom Umbau

Auf den folgenden Seiten zeigen wir ein paar Bilder vom Umbau:

 Der Umbau im einzelnen

Im Dachgeschoss (DG) wurde der Spitzboden, die gesamte Dämmung und alle Wände abgerissen, um einen schönen großen Raum zu schaffen. Im Obergeschoss (OG) wurde das Bad etwas vergrössert und eine große Badewanne eingebaut. Im Erdgeschoss (EG) wurde die Küchenwand entfernt und später ein Kaminofen eingebaut. Im Keller wurde in der ehemaligen Wachküche die Heizung und ein großes Bad
eingebaut. Im Garten wurden eine große Douglasie gefällt und viele Sträucher entfernt. Später bauten wir noch ein Gartenhäuschen, ein Buddelkasten und ein Baumhaus.

Den Umbau organisierten wir in eigener Regie und beauftragten schon im Juli die ersten Handwerker. Hier ein Überblick:

  • Maurerarbeiten: Abriss (Dachdämmung), Durchbrüche, Verputzen, Fliesen
  • Trockenbau: Schallschutz (EG, OG, DG)
  • Eletroinstallation komplett neu
  • Sanitär- und Heizungsinstallation komplett neu
  • Fußbodenabschleifen (EG und OG)
  • Maler: Glattputzen und Streichen (EG und OG)
  • später: Dacherneuerung und Einbau Dachflächenfenster

Wir selber waren auch nicht untätig und schafften mit Hilfe der lieben Freunde und Verwandtschaft doch sehr viel:

  • Tapetenabreissen
  • Fliesen kaufen
  • Spitzbodendecke abreissen
  • Dach dämmen, verkleiden, tapezieren, streichen
  • Bäume fällen und Hecken entfernen
  • später: Gartenhäuschen bauen, Baumhaus bauen

Tipps und Tricks

Beim Umbau lernt man sehr viel und einiges davon würden wir gerne weitergeben:

  • Firmen konkrete Vorgaben machen und Angebote mit Vorgaben vergleichen.
  • Viele Fotos machen, besonders zur Dokumentation der vielen Leitungen.
  • Beim Umbau im im Zweifel doch alles gleich richtig machen.
  • Wenn die Wände noch schön bunt sind, in jedem Raum ein Rechteck mit der Originalfarbe erhalten und nicht überputzen bzw. -malen.
  • Es wird alle teuerer und dauert länger als man denkt.